News

Pflanzenbasierter Kunststoff: Die wissenschaftliche Entwicklung, die die Welt verändern könnte

Ein neuer Kunststoff aus organischen Pflanzenabfällen wurde von Wissenschaftlern in der Schweiz entwickelt und könnte alles verändern.

Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule haben eine neue Art von Kunststoff entwickelt, der billiger und deutlich besser für den Planeten sein wird.

Die Verwendung des neuen Materials ist endlos. Von Verpackungen und Textilien bis hin zu Medizin und Elektronik. Seine Verwendung könnte auf das, was bevorzugt wird, ausgedehnt werden. Angesichts der Kunststoffe Umweltbelastung, ist diese Neuentwicklung ein Riesenschritt nach vorn.

Kunststoff
Neuer Kunststoff. Bildnachweis: SWNS

In der Schweiz haben die Forscher mit der Technik bereits Verpackungsfolien, Fasern, die sich zu Kleidern oder anderen Textilien verspinnen lassen, und Filamente für den 3D-Druck hergestellt.

Bei der Herstellung des neuen Materials „kochen“ Wissenschaftler Holz und andere nicht essbare Pflanzenmaterialien in kostengünstigen Chemikalien, um einen Vorläufer herzustellen. Die Zuckerstruktur bleibt dann in der Struktur des Kunststoffs intakt, wodurch die Chemie erheblich billiger ist als andere Arten von alternativem Kunststoff.

Jeremy Luterbacher von der Eidgenössischen Technischen Hochschule, der das neue Material entwickelt hat, sagte dazu Good News Network: „Was den Kunststoff einzigartig macht, ist das Vorhandensein der intakten Zuckerstruktur.“

Luterbacher weiter: „Das macht es unglaublich einfach herzustellen, weil man das, was die Natur einem gibt, nicht modifizieren muss, und es ist einfach abzubauen, weil es auf ein Molekül zurückgehen kann, das in der Natur bereits reichlich vorhanden ist.“

Mit diesem neuen Fortschritt könnten sie bis zu einem Viertel des Gewichts landwirtschaftlicher Abfälle oder 95 % des gereinigten Zuckers in Kunststoff umwandeln.

Trotz der Umweltschäden waren Plastik und seine einfache Herstellung größtenteils die Gründe, warum es weiterhin hergestellt wird. Wie die Forscher sagten, sorgen die niedrigen Kosten, die Hitzestabilität, die mechanische Festigkeit, die Verarbeitbarkeit und die Kompatibilität dafür, dass es täglich verwendet wird.

Diese neuen Entwicklungen in Wissenschaft und Forschung verändern jedoch das Spiel.

Lauterbacher sagte: „Der Kunststoff hat sehr spannende Eigenschaften, insbesondere für Anwendungen wie Lebensmittelverpackungen.“ 

Wie der Schöpfer selbst sagte, ist es das, was an dieser neuen Kreation so vorteilhaft ist, das zu nutzen, was in der Natur reichlich vorhanden ist, oder es zurückzugeben, ohne unsere Umgebung zu schädigen. Sicherlich wird das Plastik, das uns umgibt, endlich richtig recycelt.